Alice

Erfahrungsbericht Tierkommunikation

Anfang 2014 hatten wir unsere Beagle-Hündin „Alice“ aus dem Tierheim adoptiert. Sie wurde erst kurze Zeit zuvor aus einem Versuchslabor an einen Tierschutzverein übergeben, sodass für sie nahezu alle Alltagseindrücke neu waren. Viele Geräusche und Situationen verur-sachten bei ihr oftmals große Panik und Angst.  Nur wenige Tage nachdem Alice bei uns eingezogen war, kam es dann leider zu einem unglücklichen Zwischenfall, der durch einen Sturz beim Spazierengehen ausgelöst wurde. Bei dem Versuch sich abzufangen, erschrak Alice und riss sich – panisch vor Angst – samt Leine und Geschirr los und irrte tagelang rund um unseren Wohnort umher. Natürlich waren wir in großer Sorge, da unsere Kleine ja bisher nur wenig Erfahrung mit der Außenwelt hatte.

aliceIn dieser Phase haben wir uns an Karin Weltring gewandt, da wir – trotz tage- und nächtelanger Suchaktionen – leider kein Glück hatten, Alice zu finden. Karin hat dann Kontakt zu ihr aufgenommen und konnte uns gleich beruhigen: Alice war am Leben und es ging ihr soweit gut. Karin erzählte uns, dass die Kleine es ganz toll fände „auf Entdeckungsreise“ zu gehen, Hunger hätte sie nur wenig. Dies war für uns natürlich eine unglaubliche Erleichterung. Wir lernten diese Gedanken nachzuvollziehen und uns auch ein wenig für Alice zu freuen (Karin erzählte wie es ihr gefallen würde, den Raben beim Spielen zuzusehen, am See entlang zu spazieren usw.). Vor allem wussten wir, dass sie wohlauf war… Karin hat dann über mehrfache Kontaktaufnahmen versucht Alice zu finden. Dies führte uns zu dem ein oder anderen Unterschlupf,  aber die kleine „Ausreißerin“ war dann zwischenzeitlich schon wieder auf Wanderschaft gegangen. Dennoch entdeckten wir immer wieder Spuren und Hinweise, die uns die Gewissheit gaben, dass wir ganz nah dran waren und Alice noch am Leben war…

Unsere Hündin wurde schließlich nach mehr als einer Woche in einem 12km entfernten Ort gefunden und es ging ihr den Umständen entsprechend gut. Ende gut, Alice gut… smiley

Wir danken Karin sehr für ihre große Hilfe und den unermüdlichen Einsatz in dieser Zeit. Unzählige Male hat sie für uns eine „Standortbestimmung“ vorgenommen und sich sogar persönlich an der Suche beteiligt. Trotz der Sorgen und Ängste die wir hatten, war es eine sehr interessante Erfahrung und Beruhigung für uns. Liebe Karin, wir danken Dir ganz herzlich für Deine Hilfe und Freundschaft!

April 2014
Anja, Alice & Marc

Comments are closed.